+++  01.11.2019 Vertretungslehrkraft gesucht  +++     
     +++  24.09.2019 Besuch der Charité-Baustelle  +++     
     +++  20.09.2019 World-Clean-Up-Day  +++     
Link verschicken   Drucken
 

Schüler*innen

Die Beteiligung der Schülerinnen und Schüler an Aktivitäten und Gestaltungsprozesse in der Schule ist selbstverständlich.

Schüler
Schüler
Schüler

Die Schüler*innen können sich in vielen Gremien für ihre Interessen einsetzen, z.B. können im Klassenrat Problem diskutiert werden, im Schülerhaushalt können Schüler*innen mitbestimmen, wie finanzielle Mittel der Schule eingesetzt werden, in der Essenskommission können sich die Schüler*innen für ein besseres Schulessen einsetzen.

 

Regelmäßig findet ein gemeinsames Treffen aller Schüler*innen statt, die Assembly.

 

Unsere Schülerschaft beteiligt sich auch sehr aktiv an der Vorbereitung und Programmgestaltung unserer Schulfeste (Einschulungsfeier, Weihnachtskonzert, Sommerfest, Assembly).

 


 

Schüler*innenbeteiligung

 

Ein pädagogisches Ziel unserer Schule ist es, Kinder zu ermutigen, ihre Interessen und Rechte wahrzunehmen und sie zu einem demokratischen, selbständig handelnden Menschen zu befähigen. Deswegen werden die Schüler*innen unserer Schule mit eingebunden in Entscheidungen, die sie selbst und andere betreffen. Durch diese Teilhabe sollen sie lernen, wie wichtig es ist, kritik- und Kommunikationsfähig zu sein. Nur durch den aktiven Austausch miteinander kann ihre Sozial- und Personalkompetenz gestärkt und eine Bereitschaft zur Verantwortung für sich und andere gewonnen werden. 

Unsere Schüler*innen sollen erfahren, dass demokratisches Handeln Grundlage des alltäglichen Lebens ist. Eine aktive Mitarbeit in demokratischen Strukturen wird bereits mit der Wahl des Klassensprechers vollzogen. Darauf baut sich dann der wöchentlich stattfindende Klassenrat und schließlich das Schülerparlament auf.

Das Schülerparlament setzt sich aus zwei Vertreter*innen pro Klasse zusammen, welche sich regelmäßig treffen. Momentan werden die Sitzungen von einer Lehrkraft und zwei Erziehern moderiert, diese Funktion geht aber stetig in die Hände der Kinder über. Bei den Sitzungen besprechen die Mitglieder akute schulische Anliegen (Schülerhaushalt, Vorschläge für die nächsten Projektwochen, Sauberkeit und Hygiene auf den Schultoiletten, Mittagessenverpflegung, Regelung für die Bewegte Hofpause und die Spielgeräteausleihe ua.). Angesprochene Themen werden im Klassenrat aufgegriffen. Ergibt sich aus den Schüler*innenvorschlägen ein Antrag an das Kollegium, wird dieser in einer Dienstbesprechung diskutiert, bewilligt oder begründet abgelehnt. Gegebenenfalls wird der Antrag zur weiteren Begutachtung an die Gesamtkonferenz und an die Schulkonferenz weitergeleitet.

Stets wichtig dabei ist, sich an demokratische Prinzipien zu halten. Respekt voreinander und Toleranz gegenüber anderen Meinungen sowie die Akzeptanz von Mehrheitsentscheidungen sollten als Basis anerkannt werden.

 

Termine

Nächste Veranstaltungen:

16.12.2019 - 08:10 Uhr
 
19.12.2019 - 15:00 Uhr