BannerbildBannerbildSonnenaufgang
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Schüler*innen-Parlament

Das Schüler*innen-Parlament der Grundschule Neues Tor

 

Das Schüler*innen-Parlament der Grundschule Neues Tor gibt es aktiv seit dem Schuljahr 2017/ 2018 an unserer Schule und hat sich mittlerweile als beständiges, verlässliches Gremium etabliert. Die gewählten Vertreter*innen aller Klassen treffen sich regelmäßig alle 6 Wochen zum Austausch, um schulische Abläufe für alle am Schulalltag Beteiligten zu verbessern (In diesem Schuljahr während des Präsenzunterrichts unter größten Sicherheitsvorkehrungen mit einer Vertreter*In aus der Klasse, Masken, Abstand und ständigem Lüften). Häufig geht es um das Mittagessen, die Optimierung der WC-Räume, die Pausengestaltung und der Ausbau der Digitalisierung. Während Infos und Anliegen aus dem Klassenrat der jeweiligen Klassen ins Parlament getragen werden, informieren die Schüler*innen auch ihre Klassen über wichtige Themen, die im Schüler*innen-Parlament thematisiert wurden. 
Die Schüler*parlamentarier sind wichtige Partner in der Schulentwicklung geworden. Sie bereiten Evaluationen mit vor und diskutieren und planen konkrete Vorhaben, wie z.B. die Bewegte Pause. Sie schreiben die Bewerbung für den Schüler*innenhaushalt und beteiligen sich vielfach auch in der Umsetzung dieses Projektes: von der Bereitschaft im Koordinator*innen-Team zu arbeiten bis hin zur Ideenentwicklung, Ideenprüfung, Information aller Klassen, Durchführung der Wahl und dem konkreten Bestellprozess. Die beteiligten Schüler*innen erfahren Selbstwirksamkeit, d.h. sie können etwas für alle Schüler*innen der Schule bewegen. Demokratische Prozesse werden dabei ganz nebenbei erfahren und nachvollzogen.
Um über den eigenen Tellerrand zu schauen, besuchen wir nach Möglichkeit auch außerschulische Lernorte, gehen ins Theater zu entsprechenden Themen, besuchen das Bundeskanzleramt oder nehmen Fortbildungen wahr. Wenn wir nicht mehr von der Pandemie ausgebremst werden, werden wir da sicher noch einige Ideen umsetzen. Das Schüler*innen-Parlament wird betreut von einem festen Team aus 2 Erziehern und einer Lehrerin. Jedoch ist das Ziel, die Prozesse zunehmend mehr in die Hände der Schüler*innen zu geben. Wie in den Klassenräten praktiziert, übernehmen auch hier Protokollant*innen, Moderator*innen und Zeitwächter*innen Verantwortung und koordinieren die Sitzungen.
Ein Gremium, das an der Schule nicht mehr wegzudenken ist. Wie sind wir eigentlich mal ohne unser Schüler*innen-Parlament ausgekommen?
 

 

Zu Besuch im Kanzleramt – und wen trafen die Schüler*parlamentarier unerwarteterweise da an? 

 

Am 19.3.2019 waren wir, das Schüler*innen-Parlament der Grundschule Neues Tor, im Bundeskanzleramt und konnten viel über die Demokratie in Deutschland lernen. Um alles besser zu verstehen, haben wir auch einen Film zu diesem Thema gesehen. Zum Schluss hatten wir noch das Glück, mit Frau Merkel ein Foto zu machen. 
Patricia und Sara (6b)
Bild 1
Bild 2
Bild 3

Demokratie in der Grundschule
 
Kinder erklären, wie Demokratie (an unserer Grundschule) funktioniert:
Termine

Nächste Veranstaltungen:

29. 09. 2021 - 17:30 Uhr bis 19:00 Uhr

 

29. 09. 2021 - 17:30 Uhr bis 19:00 Uhr